Aktuelles und Berichte aus dem Ganztag

Eindrücke vom Ganztagsbereich mit Corona

Ganztagsangebot am Rudi-Stephan-Gymnasiumwährend der Corona-Pandemie

Schul-Hygieneplan für den Ablauf der Mittagessenseinnahme

„Rudi“ isst besser

Nun ist es endlich so weit: Unsere Schulverpflegung ist im Qualifizierungsprozess mit dem ersten Stern ausgezeichnet. Die von Umweltministerin Ulrike Höfgen unterzeichnete Urkunde überreichte Frau Cleres-Thein vom Ministerium.

Dazu erschien auch in der WZ am 28.10.2017 ein Artikel.
Was bedeutet dies nun für die Schule? Der Stern macht deutlich, dass man sich an unserer Schule um die gesunde Verpflegung der Schülerschaft besondere Gedanken macht. Mit dem ersten Stern hat die Schule insbesondere die Mittagsverpflegung in den Blick genommen. An mehreren Sitzungen des runden Tischs nahmen Schülervertreter, Eltern, Frau Ochs als Vertreterin des Schulträgers, Herr Nax von dem Caterer Apetito, Frau Jung als pädagogische Fachkraft, Frau Reichel, die das Essen zubereitet und austeilt, Frau Schleßmann-Fister als Ernährungsberaterin des Dienstleistungszentrums Ländlicher Raum und Frau Lichtermann-Bodensohn als Verpflegungsbeauftragte der Schule teil. Hier wurde der Speiseplan verhandelt: In erster Linie soll es den Kindern schmecken, gleichzeitig sollen aber auch die Vorgaben der DGE eingehalten werden. Zusätzlich muss auch noch der finanzielle Rahmen, den die Stadt und Apetito festlegen, stimmen. Frau Schleßmann-Fister versorgte uns dabei mit Informationen, unterstützte uns bei der Auswahl der Speisen und führte zum Schluss den Speiseplan-Check durch. Zudem wurde ein Maßnahmenplan, der die Akzeptanz der Mensaverpflegung steigern soll, erstellt (Inhalte siehe unten).
Nun will die Schulgemeinschaft den zweiten Stern in Angriff nehmen. Hier rückt auch die Gesundheitserziehung der Kinder in das Blickfeld. Was die Rahmenbedingungen angeht, so muss für die Schülerschaft jederzeit für eine Trinkwasserversorgung gesorgt sein. Hier werden auch noch Gespräche mit der Stadt erfolgen müssen.

Maßnahmenkonzept (fast vollständig umgesetzt)

  • Anpassung des Essensplans zum einen an die DGE-Richtlinien und zum anderen an die Wünsche der Kinder am Runden Tisch
  • Erweiterung der Informationen über das Mittagessen über Elternbriefe und Homepage der Schule und über Aushänge (Leider fehlen von Seiten von Apetito noch die versprochenen Bilder zum Essen bzw. die ausführlicheren Erklärungen.)
  • Arbeit an der Einstellung zum Essen der Jugendlichen (Es wurden Plakate gestaltet und aufgehängt und ein Briefkasten für Verbesserungsvorschläge aufgestellt.)
  • Aufnahme des erweiterten Kontakts mit dem Schulträger bzgl. der Vereinfachung des Bestellvorgangs (Leider ist eine spontane Anmeldung zum Essen nicht möglich.)
  • Kontaktaufnahme mit Schulleitung des GGW, Schulträger und Kioskbetreiber zur Anpassung des Angebots am Kiosk
  • Änderung der Essensatmosphäre (Tische sind weiter dekoriert, alle Stühle werden vor dem Essen heruntergestellt.)

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt teilweise externe Komponenten. Diese helfen uns, unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.